Nähen um Freude zu schenken

Hal­lo!

Trotz der „tol­len Tage” bin ich näh­tech­nisch flei­ßig gewe­sen. Eine lie­be Arbeits­kol­le­gin geht dem­nächst in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand. Und oft, wenn ich mir mal wie­der eine Tasche oder etwas zu Anzie­hen genäht habe, zeig­te sie gro­ßes Inter­es­se. Und äußer­te sich oft mit die­sem Satz : „So etwas wür­de mir auch gefal­len”. Der direk­te Wunsch etwas Genäh­tes zu bekom­men kam aller­dings nie.

Als Über­ra­schung habe ich ihr nun eine „Trop­f­en­ta­sche” von „far­ben­mix” genäht. (Zufin­den ist sie auf der „Taschen­spie­ler II”-CD.) Und hier­bei ist mein Maschin­chen abso­lut an sei­ne Gren­zen gera­ten. Meh­re­re Stoff­la­gen, teil­wei­se ver­stärkt, waren ihr zuviel. Es wird wohl bald eine neue Näh­ma­schi­ne geben. Die Augen wer­den dies­be­züg­lich schon län­ger „offen gehalten”!

Ich hof­fe, die Tasche wird ihr ein treu­er Beglei­ter sein und vie­le Din­ge mit­er­le­ben dürfen!

In die­sem Sin­ne, euch alles Gute und bis bald!

Sabi­ne